Aufruf zur Beteiligung: „Schluss mit Tiertransporten!“

09.04.22 von Inge Prestele (Tierschutzpolitische Sprecherin)

Am 9. April 2022 setzen die „Ostfriesen gegen Tierleid“ und Diedrich Kleen, gemeinsam mit den Organisationen „mensch fair tier e.V.“, „Metzger gegen Tiermord“, der „Deutschen Tierlobby e.V.“ und der Stiftung „Vier Pfoten“, ein Zeichen und sagen: “Schluss mit Tiertransporten!“

Es ist lange und hinreichend dokumentiert, dass Transporte enormen Stress und Leid für die Tiere, die ja zudem zumeist noch im Baby- und Kindesalter sind, bedeuten. Die Tiere haben Angst, sind gestresst durch die Enge, erleiden Durst, Hunger und Verletzungen.

Laut Art.3 der Tiertransportverordnung (EG) 1/2005, dürfen Tiertransporte nur genehmigt werden, wenn Tieren Verletzungen und Leiden erspart werden und ihre Sicherheit zugesichert werden kann und der Tierschutz muss bis ins Zielland gewährleistet sein (EG 2015). Doch dies ist leider allzu oft eine schöne Illusion. So erreichen viele Tiere nicht einmal die Tränken oder wissen nicht, wie sie diese bedienen sollen. Bei Kontrollen wurde immer wieder festgestellt, dass die Tränkesysteme nicht richtig funktionieren oder die Tanks schlicht leer sind. Oft verletzen sich die Tiere während des Transportes und erleiden große Schmerzen oder können nicht mehr aufstehen und werden von den anderen Tieren ungewollt getreten. Verletze Tiere werden in der Regel nicht behandelt und es ist bis heute nicht vorgeschrieben, dass ein Tierarzt bei der Be- und Entladung anwesend sein muss. Nicht selten kommt es unter dem Stress und der Enge während der Fahrt zu frühzeitigen Geburten oder Fehlgeburten der Färsen. Weiterhin verursachen die Ausscheidungen der Tiere einen beißenden Ammoniakgeruch, der zu schlimmen Entzündungsreaktionen bei den Tieren führen kann.

mehr Hintergrund

Zum Ablauf

  • 10:30 Uhr Treffen an der Sparkassenarena Aurich
  • 11:00 -12:00 Uhr einstündiger Demolauf durch die Innenstadt von Aurich, bei dem durch Banner, Plakate, Trommeln und Tiergeräusche auf das Leid der Tiere bei Transporten aufmerksam gemacht wird
  • Ab 12:00 Uhr bis ca. 15:00/ 16:00 Uhr finden auf dem Rathausvorplatz verschiedene Redebeiträge, eine Expertenrunde und eine Podiumsdiskussion statt, zu der verschiedene Experten und Prominente eingeladen wurden. Vgl. Plakat
  • 16:00 und 17:00 Uhr Zum Abschluss mit einer Menschenkette um die Tiersammelstelle „VOST“ in Aurich Schirum

Kategorie

MdL Miriam Staudte Tierschutz