Kreistagsfraktion Lüneburg

Geschäftsführung ab Dezember 2021:

Tom Schmidt

tom.schmidt@gruene-lueneburg.de

Unsere Kreistagsfraktion ab November 2021

Zum Wahlergebnis 2021

Die konstituierende Sitzung des Kreistages findet am Donnerstag, 18. November um 14.00 Uhr statt.

wohnhaft in Neetze (Wahlbereich 4)

  • seit 2011 Sitz im Kreistag; seit 2014 Fraktionssprecherin der Kreistagsfraktion
  • im Samtgemeinderat
  • seit 2016 dazu noch im Gemeinderat
  • Lüneburger Aktionsbündnis gegen Atom
  • 2008 - 2012 Mitarbeit im Kreisvorstand, davon als Sprecherin: 2008 - 2011

57 Jahre alt

Dipl. Oecotrophologin, arbeitet in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung

 

Schwerpunkte:

  • Mobilität
  • Erneuerbare Energien
  • Atomausstieg und Endlagersuche

 

Kontakt

wohnhaft in Amelinghausen (Wahlbereich 3)

  • Mitglied im Kreistag
  • Landtagsabgeordneter seit 2017

59 Jahre alt

Detlev.Schulz-Hendel(at)lt.niedersachsen.de 

wohnhaft in Lüneburg Stadt (Wahlbereich 2)

Mitglied des Senats der Leuphana Universität

24 Jahre alt

Studentin der Umweltwissenschaften

Themen:

  • Gute Bildung für alle
  • Tierschutz
  • ÖPNV Ausbau
  • nachhaltige Landwirtschaft & Ernährung

Ich möchte unseren Landkreis nachhaltig und lebenswert für alle gestalten und stehe für eine bürger*innennahe Politik! Besonders am Herzen liegt mir daher, die Sorgen und Wünsche der Betroffenen ernst zu nehmen und mit einzubeziehen. 

Schreibt mich bei Fragen gern an: kontakt(at)larissa-stumpe.de

wohnhaft in Lüneburg (Wahlbereich 5)

2011/12 KV-Sprecherin

2014 erneut KV-Sprecherin und OB-Kandidatin

seit 2011 Mitglied im Stadtrat

Schwerpunkte:

  • Permakultur
  • solidarische Landwirtschaft
  • Kultur
  • Ländliche Infrastruktur
  • Digitalisierung

wohnhaft in Lüneburg/Ochtmissen (Wahlbereich 1)

  • seit 2011 Mitglied des Kreistages

verheiratet, zwei Kinder

62 Jahre

Lehrerin an einer Stadtteilschule

Themenschwerpunkte

  • Soziales
  • Gesundheit
  • Schule
  • Integration

 

Kontakt

 

wohnhaft in Lüneburg Stadt (Wahlbereich 1)

aktiv beim Klimaentscheid Lüneburg

21 Jahre alt

Studentin der Umweltwissenschaften

Alles tun für die ländliche, nachhaltige Daseinsvorsorge – das „Landleben“ qualitativ verbessern & auf langfristig tragfähige Füße stellen!

wohnhaft in Nahrendorf

 

  • Sprecher OV Dahlenburg
  • Sprecher ländlicher Raum im Kreisvorstand

Jahrgang 1954

Groß- und Außenhandelskaufmann, Sozialpädagoge, Rentner

Schwerpunkte:

  • Stärkung des ländlichen Raumes
  • Wirtschaft
  • Soziales (insb. Jugendhilfe)
  • Kultur

Kontakt

Mein Name ist Ingo Götz und ich bin 67 Jahre jung, wohne mit meiner Frau seit 25 Jahren in der schönen (Fluß-)Landschaft des östlichen Landkreises; erst in der Ostheide, nun schon länger auf einem Resthof (mit früherer Ziegenzucht) in Eichdorf / SG Dahlenburg. Als Kaufmann und Sozial-pädagoge liegt mir die regionale Wirtschaft, aber auch die sozialen Fragen (wie die Jugendhilfe) am Herzen sowie als Gründungsvorsitzender (Kunstverein Region Dahlenburg) die Absicherung der Kunst- und Kulturbereiche im ländlichen Raum.

wohnhaft in Lüneburg Stadt (Wahlbereich 2)

  • seit 2016 umweltpolitischer Sprecher der Kreistagsfraktion
  • Ratsherr im Stadtrat Lüneburg

63 Jahre alt

Dipl.-Ing. Landschaftsplaner

Schwerpunkte:

  • Natur- und Artenschutz
  • Klimafolgenanpassung

Ich möchte mich dafür einsetzen, Arten und Lebensräume besser zu schützen und zu vernetzen und die hierfür nötigen Maßnahmen konsequenter, effektiver und auf wesentlich größeren Flächen als bisher umzusetzen. Die Reduktion von Treibhausgasen und der Schutz von Arten und Ökosystemen sind gleichrangig zu behandeln und somit Klimaschutz und Naturschutz als gemeinsames Anliegen zu begreifen.

 

Kontakt

  • ralf.gros@kreistag-lueneburg.de
  • mobil: 0179-  219 97 34

wohnhaft in Bleckede (Wahlbereich 5)
Jahrgang 1985 
parteilos 
Beruf: Kommunale Klimaanpassungsmanagerin 

Themen: 

  • Raumordnung 
  • Klimafolgenanpassung 
  • Mobilität 

Die Lebensqualität in unserer Region ist außerordentlich und die vielen Kleinstädte eingebettet in diesen ländlichen Raum spielen hier eine große Rolle. Mir liegt am Herzen, Synergien und Verbindungen im ländlichen Raum zu schaffen, Expertise in den Kleinen Gemeinden aufbauen, damit diese sich gut und langfristig für die Klimawandelfolgen aufstellen können. Lebensqualität und ein gesundes Wachstum anstatt Wettrennen sind hier wichtige Schlüssel. 
 
Kontakt:

beatrice.john@gruene-bleckede.de 
 

wohnhaft in Lüneburg Stadt (Wahlbereich 2)

im Juli 2022 nachgerückt für Liliana Josek

56 Jahre

Sozialpädagogin und Sozialarbeiterin

Kontakt:

gudrun.hofmann@gruene-lueneburg.de

 

wohnhaft in Lüneburg Stadt (Wahlbereich 2)

  • Mitglied im Kreisvorstand
  • Aktiv bei der GRÜNEN Jugend
  • Klimaentscheid Lüneburg
  • Fridays For Future

29 Jahre alt

Student der Umweltwissenschaften

wohnhaft in Lüneburg (Wahlbereich 1)

seit 2016 im Stadtrat mit Fokus auf Klimapolitik

70 Jahre alt

Pastor im Ruhestand

wohnhaft in der SG Ilmenau (Wahlbereich 3)

aktives Mitglied im aktiv Ortsrat Deutsch Evern

54 Jahre

4 Kinder, davon eines mit Schwermehrfachbehinderung.

Niedergelassene Fachärztin mit Schwerpunkt Suchtmedizin.

Themen:

  • Einsatz für Jugend-, Sozial- und Schulpolitik
  • Ortsentwicklung unter den Aspekten Förderung unterschiedlichster Lebensformen und ökologischer Aspekte,

wohnhaft in Lüneburg (Wahlbereich 4)

  • 13 Jahre Ratsherr im Gemeinderat Adendorf
  • 8 Jahre Landesschatzmeister im Landesvorstand bis 2018
  • seit 2011 Mitglied im Bundesfinanzrat der Grünen

60 Jahre alt

Sparkassenkaufmann

Schwerpunkte:

  • Wirtschaft
  • Finanzen

Kreistag aktuell

30.08.2019

Von: Petra Kruse-Runge

Kreistasgfraktion: Reden zur Arena

...

Kategorien:Arena Lüneburg
23.08.2019

Kreistagsfraktion: 23 Mio. € für die Arena?

SPD-Fraktionschef Franz-Josef Kamp ist laut LZ vom 16.8.2019 schon vor den Sitzungen des Kreisausschusses und des Kreistags fest entschlossen, die Arena in der Vollausstattung zu bauen. Und wer sich seiner Meinung anschließt, gehört nach seiner Deutung zur "Koalition der Vernünftigen". Verärgert reagieren darauf die Kreis-Grünen.

Mehr»

Kategorien:Arena Lüneburg
22.08.2019

Von: Micheal Gaus

Korrekte Feinstaubmessung ist Bürgerrecht

Die Kreistagsfraktion von Bündnis 90/die Grünen hat im letzten Haushalt (Vorlage 2018/296 Anlage A3- 2) beantragt einen kleinen Betrag von 15.000 € für die Errichtung von Messstationen zur Luftbelastung an den Hauptkreuzungen in Lüneburg bereitzustellen. Das wurde damals vor allem von SPD und CDU abgelehnt. Man wollte das gar nicht so genau wissen. Heute gibt sich Umweltminister Lies rhetorisch bemüht, Aktivitäten darzustellen. Bis zur Kreisebene Lüneburg hat sich das noch nicht durchgesetzt.

Mehr»

13.08.2019

Detlev Schulz-Hendel: Kommunalaufsicht des Landkreises Lüneburg soll den Bauskandal Arena Lüneburger Land umfassend prüfen und bewerten

Unser Landtagsabgeordneter Detlev Schulz-Hendel sieht die Kommunalaufsicht des Landkreises Lüneburg in der Pflicht das bisherige Verfahren zum Bau der Arena Lüneburger Land umfassend zu prüfen und auch rechtlich zu bewerten. Darüber hinaus könnte der Bauskandal auch ein Fall für den Landesrechnungshof werden.

Mehr»

Kategorien:Arena Lüneburg
14.07.2019

Kreistagsfraktion: „Transparenz und Offenheit“ sieht anders aus!

Weiterbau der BHZP-Stallungen trotz OVG Urteil

Im Zusammenhang mit den wiederholten kritischen Anfragen der grünen Kreistagsfraktion erhielten am 23. Juli alle Kreistagsmitglieder Gelegenheit zu einer Besichtigung der Baustelle in Ellringen. Es geht um den Weiterbau der BHZP-Stallanlagen in Ellringen, trotz des Urteils des OVG Lüneburg vom 11.12.2018 und des von der Kreisverwaltung am 15.02. verfügten „Baustopps". Nach einem längeren Vortrag seitens der BHZP-Führung, deren Selbstverständnis kein Zweifel trübt, wurde die Anlage begangen. Es ist äußerst bedauerlich, dass die Gelegenheit nicht genutzt wurde um wenigstens einem der ebenfalls anwesenden BI-Mitgliedern eine Augenscheinnahme zu ermöglichen.

Mehr»

Kategorien:Tierschutz
06.06.2019

Von: Petra Kruse-Runge

B90/Die Grünen - Kreistagsfraktion: Konventionelle Feldberegnung verschleudert Grundwasser im Kreiselsprenger!

„Warum lassen wir jährlich etwa 3,7 Mio. Kubikmeter Wasser unnütz verdunsten? Wissen wir nicht, dass unsere Grundwasserreserven begrenzt sind?“ Die Fraktionssprecherin im Kreistag von Bündnis90/Die GRÜNEN, Petra Kruse-Runge, sieht dringenden Handlungsbedarf. „Der Nachbarlandkreis Lüchow-Dannenberg hat doch schon gezeigt, wie man es machen kann“, meint sie, „da kann man doch nicht einfach das Thema ausklammern!“

Mehr»

13.05.2019

Von: Petra Kruse-Runge

Beschluss zur Arena aufheben!

Auf der heutigen Kreistagssitzung sprach die Fraktionssprecherin der Grünen, Petra Kruse-Runge heute über das verkorkste Arena-Projekt und die Folgen. Hier ihre Rede im Wortlaut.

Mehr»

Kategorien:Arena Lüneburg
URL:https://gruene-lueneburg.de/unsere-vertreterinnen/kreistag/browse/4/